Scroll Top

Fehler 0x80070643

Martin Handel

Zu der Vorbereitung eines Essential Active Directory Workshops gehört, unter anderem, das Erstellen von “ParentDisks”.

Eine ParentDisk ist eine VM, in der Regel unter Hyper-V, welche mit sysprep.exe für das Deployment vorbereitet wird.

Die Vorbereitung der VM ist kein Hexenwerk:

  • Betriebssystem (Windows 10 / Windows 11 / Server 2016 / Server 2019 / Server 2022 / Server 2025) installieren
  • PowerShell 7 installieren
  • RSAT installieren (Get-WindowsCapability -Name *rsat* -Online | Add-WindowsCapability -Online; oder, bei Servern: Get-WindowsFeature -Name *RSAT* | Install-WindowsFeature -Restart)
  • diverse zusätzliche Tools installieren (Notepad++, Google Chrome, Visual Studio Code)
  • aktuelle Patches installieren
  • sysprep.exe /oobe /generalize /unattend:unattend.xml /shutdown

Soweit, so gut.

Blöd, dass sowohl bei Windows 10 und bei Windows 11 der Prozess der Updates nicht sauber durchläuft. In der Regel hören die Updates auf mit der Fehlermeldung 0x80070643

Error0x80070643

Fehler 0x80070643

Der Fehler 0x80070643 führt, nach 0,5 Sekunden Recherche im Internet, zu der Meldung CBS_E_INSUFFICIENT_DISK_SPACE.

CBS_E_INSUFFICIENT_DISK_SPACE führt, nach wiederum 0,5 Sekunden Suche im Internet, zu dem KB-Artikel 5028997, welcher besagt:

Some PCs might not have a recovery partition that is large enough to complete this update

too small

Resize!

Die Recovery-Partition muss größer werden.

Zum Glück (aber auch wirklich nur in diesem Fall “zum Glück”) ist bei Windows 11 die Recovery-Partition hinter der OS-Partition. Daher kann man den notwendigen Platz aus der OS-Partition herleiten, in dem man diese schrumpfen lässt.

Das Volumen, welches man von der OS-Partition nimmt gibt Microsoft im 250 MB an. Ich habe hier großzügig auf 1GB aufgerundet (ja, nicht genau 1GB, ich weiß). Die OS-Partition kann durch das diskmgmt.msc (Datenträgerverwaltung / Disk management) verkleinert werden.

size matters

Und nun?

Nun muss der Platz, welcher mühsam der OS-Parition im epischen Ringen abgenommen wurde, der Recovery-Partition zugänglich gemacht werden.

diskpart.exe

Nein, nicht der GUI, das geht jetzt nativ mit der diskpart.exe.

Also benötigen wird eine cmd.exe, als Administrator ausgeführt, und führen folgende Schritte durch:

  1. reagentc /disable (Disables any active Windows RE image that is mapped to the online image)
  2. diskpart (Ruft diskpart.exe auf)
  3. select disk 0 (sofern 0 die Disk mit der Recovery-Partition ist. Anderfalls mit “list disks” sich orientieren)
  4. select partition 4 (sofern 4 die Partition der Recovery-Partition ist. Anderfalls mit “list partition” sich orientieren)
  5. delete partition override (Löschen der Recovery-Partition, quasi mit “Gewalt”)
  6. create partition primary id=de94bba4-06d1-4d40-a16a-bfd50179d6ac (de94bba4-06d1-4d40-a16a-bfd50179d6ac ist die GUID der Recovery-Partition)
  7. gpt attributes =0x8000000000000001 (hinter 0x8000000000000001 stecken zwei GPT-Attribute: GPT_BASIC_DATA_ATTRIBUTE_NO_DRIVE_LETTER und GPT_ATTRIBUTE_PLATFORM_REQUIRED)
  8. format quick fs=ntfs label=”Windows RE tools” (Formatieren der neuen Recovery-Partition)
  9. exit (äh…)
  10. reagentc /enable (Enables a custom Windows RE boot image)
RecoveryPartition1
RecoveryPartition2
Solution0x80070643
Success

Und in Zukunft?

Jedes Mal, nach der Grundinstallation, wieder den gleichen Tanz auf das Parkett legen?

Nein, sicher nicht.

Bei der manuellen Installation des OS, so wie in meinem Fall, zum richtigen Zeitpunkt (siehe Bilder rechts) folgende Schritte durchführen:

Variante 1: die Recovery-Partition ist vor der OS-Partition
  1. Where do you want to install Windows? -> Shift + F10
  2. diskpart (Aufruf von diskpart)
  3. select disk 0 (Auswahl der disk 0)
  4. clean (Löschen der bisherigen Daten)
  5. convert gpt (Datenträger zu einem GUID Partition Table-Datenträger)
  6. create partition efi size=100 (Erstellen der EFI-Partition mit 100 MB)
  7. create partition msr size=16 (Erstellen der Microsoft reserved Partition mit 16 MB)
  8. create partition primary id=de94bba4-06d1-4d40-a16a-bfd50179d6ac size=1024 (Erstellen der Recovery-Partition mit 1024 MB Größe, im Bedarfsfall die Größe anpassen, jedoch nicht kleiner als 750 MB)
  9. gpt attributes=0x8000000000000001 (setzen der GPT-Attribute; siehe oben)
  10. select partition 3 (Auswahl der Recovery-Partition; siehe Schritt 8)
  11. format quick fs=ntfs label=”Recovery” (Formartieren der Recovery-Partition mit NTFS)
  12. create partition primary (Erstellen der OS-Partition mit dem verbleibenden freien Platz des Datenträger).
  13. exit (exit ;))
Shift-F10
diskpart
select disk
clean
convert gpt
EFI-Partition
MSR-Partition
Recovery-Partition initial
gptAttributes
selectpartition3
formatRecovery
OS-Partition
finish
Variante 2: die OS-Partition ist vor der Recovery-Partition
  1. Where do you want to install Windows? -> Shift + F10
  2. diskpart (Aufruf von diskpart)
  3. select disk 0 (Auswahl der disk 0)
  4. clean (Löschen der bisherigen Daten)
  5. convert gpt (Datenträger zu einem GUID Partition Table-Datenträger)
  6. create partition efi size=100 (Erstellen der EFI-Partition mit 100 MB)
  7. create partition msr size=16 (Erstellen der Microsoft reserved Partition mit 16 MB)
  8. create partition primary (Erstellen einer Partition mit dem verbleibenden freien Platz des Datenträger, dieser wird später geschrumpft; siehe ganz oben)
  9. select partition 3 (Auswahl der Partition 3)
  10. shrink desired=1024 minimum=1024 (Verkleinern der Partition um Platz für die Recovery-Partition zu schaffen)
  11. create partition primary id=de94bba4-06d1-4d40-a16a-bfd50179d6ac (Erstellen der Recovery-Partition mit dem restlichen, verbleibenden Platz: 1024 MB)
  12. gpt attributes=0x8000000000000001 (setzen der GPT-Attribute; siehe oben)
  13. select partition 4 (Auswahl der Partition 4)
  14. format quick fs=ntfs label=”Recovery” (Formatieren der Recovery-Partition mit NTFS, Label wird “Recovery”)
Shift-F10
diskpart
select disk
clean
convert gpt
EFI-Partition
MSR-Partition
OS-Partition
selectpartition3
shrink
RecoveryPartitionInitial2
gptAttributes
selectpartition4
formatRecovery
RecoveryAfterOS

Related Posts